Der letzte Wille des Stiftungsgründers war, „die Lebensbedingungen von Menschen in Kriegszeiten und von Flüchtlingen zu verbessern“ und „die schönen Künste zu fördern“ sowie „wissenschaftliche Forschung, insbesondere auf dem Gebiet der medizinischen Wissenschaften“ zu unterstützen.

Auch bald fünfzig Jahre nach dieser Willensäusserung ist die Notwendigkeit für Unterstützung in diesen Bereichen so aktuell wie zuvor, und die Johnson Stiftung wird ihr Handeln weiterhin auf die Ziele ihres Gründers ausrichten. Eine spätere Schenkung ermöglichte der Stiftung, ihre Aktivitäten auf die Unterstützung von lokalen Schul- und Berufsbildungsprojekten auszudehnen.

Die Stiftung unterstützt Projekte in den Bereichen

  • Darstellende und Bildende Kunst
  • Unterstützung von Menschen, die von Konflikten oder Gewalt betroffen sind
  • wissenschaftliche Forschung, insbesondere im Gesundheits- und Wohlfahrtsbereich
  • Zugang zu Schul- und Berufsbildung im Kanton Bern.

Wir sind überzeugt, dass die einzelnen Unterstützungsbereiche vernetzt werden können. Unser Fachwissen und unsere Erfahrung in den verschiedenen Aktivitäten gehören zu den Stärken unserer Stiftung. Wir möchten deshalb besonders auch solche Projekte unterstützen, welche diese Tätigkeitsbereiche in "Brückenprojekten" zielgerichtet kombinieren.

Der Namensgeber unserer Stiftung, Stanley Johnson, war ein Visionär und ein innovativer Unternehmer. In dieser Tradition streben wir nach höchster Qualität und optimaler Wirkung, indem wir innovative und experimentelle Ansätze in vernachlässigten Bereichen fördern. Als unabhängige Stiftung können wir eine langfristige Perspektive einnehmen und benachteiligte und schwach finanzierte Bereiche unterstützen, die oft vom öffentlichen Sektor, von kommerziellen Sponsoren oder von gemeinnützigen Sammelorganisationen übersehen werden.

Im Verlauf unserer Arbeit wollen wir das Fachwissen in Pilotprojekten und Start-up-Projekten fördern und neue Ideen durch Parallelversuche verbreiten. Zur Erreichung dieser Ziele sind wir offen für nachhaltige Partnerschaften.